Pressestimmen

07.06.2004 – Rheinpfalz Zeitung

Dackelblick und Kummerbund

Salonorchester Weimar eröffnet Kulturbeutel Festival

?Eins können Sie aber nicht?, sagte die Witwe von Heinz Rühmann zu Boris Raderschatt, ?sie können nicht so schief singen, wie mein Mann...? Das merkten auch die Zuhörer, die Sänger Raderschatt und das Salonorchester Weimar bei der Eröffnung des Kulturbeutel-Festivals im Hof des Alten Rathauses erlebt haben. Mit Ihrer Rühmann-Revue brachten die sieben jungen Musiker unvergessliche Schlager aus der großen Zeit des deutschen Tonfilms auf die Bühne-und so mancher im Publikum summte leise mit. Raderschatt ist Sänger, Parodist und Moderator in einem. Sein rollendes ?Rrrr? und seine Artikulation klingen, als wäre er damals in den Dreißiger Jahren selbst in den UFA Studios dabei gewesen. Dazu passt auch die Erscheinung des Salonorchesters: Die Herren im Frack mit Kummerbund, die Dame, die die erste Geige spielt, Kristin Deeken im aufregenden Abendkleid mit Federboa. Den besonderen Reiz der Rühmann-Revue machen Charme und Witz des Hauptakteurs aus und das Auftreten des Ensembles, das sich gerne selbst auf die Schippe nimmt. Rühmann hat den Charakter des kleinen Mannes, der sich nicht unterkriegen lässt, geprägt. Er wirkte harmlos, ein bisschen naiv und wie ein großes Kind. Da wirkt es natürlich hinreißend komisch, wenn Raderschatt/Rühmann ?Ich brech die Herzen der stolzesten Frau?n? anstimmt, mit Dackelblick und verlegen sich windend. Das Orchester spielt aufreizend langsam und wenn dann Raderschatt, ?mein Blut ist Lava? singt, kichert das ganze Publikum. ?Glauben Sie an Monogamie?? fragte der Sänger eine Dame aus der zweiten Reihe: ?Nein!? ? km die Antwort wie aus der Pistole. ?Die sind aber spontan hier in Speyer?, staunte der Mann aus Weimar um dann die Zuhörerin anzuschmachten:? Du bist nicht die Erste, Du musst schon verzeihn, aber meine Letzte, die könntest Du sein...? Was so spielerisch und leicht wirkt, beruht auf großem Können aller Ensemblemitglieder. Die Arrangements von Pianist Clemens Rynkowski sind originell und mit viel musikalischem Esprit geschrieben. Die Musiker, die sich während des Studiums kennen gelernt haben, spielen hervorragend zusammen. Deshalb klingen die alten Schlager wieder frisch und es macht einfach Spaß, diese Show zu erleben. (...)

zurück



Pressestimmen